Wir bitten zu entschuldigen, dass unsere Homepage aktuell nicht in vollem Umfang zur Verfügung steht.
Wir arbeiten derzeit daran und werden im Frühjahr 2017 mit neuem Layout und vielen Informationen wieder alles bieten!

// Kreisverband / Internationale Kontakte

Kreisverband - Internationale Partner-YMCA

Bei einem weltweit tätigen Jugendverband wie dem CVJM gehören internationale Kontakte und Beziehungen zu den wesentlichen Bestandteilen der Vereinsarbeit. Diese Kontakte geben der Welt ein Gesicht: Medienberichte sind nicht mehr nur Informationen, sondern werden verbunden mit konkreten Menschen, die in diesem Land leben. Wir glauben auch und arbeiten dafür, dass ein Netzwerk von internationalen Kontakten zur Förderung des Friedens beiträgt, denn über diese Kontakte werden Fremde zu Freunden und Menschen, die sich Christen nennen, zu Geschwistern.

Auf dieser Basis bestehen in verschiedenen örtlichen CVJM in Lippe und auch über den CVJM-Kreisverband Lippe konkrete internationale Kontakte und aktive Partnerschaften zu folgenden CVJM weltweit (weitere Informationan durch Klick auf den jeweiligen CVJM):

      YMCA of Nashville and Middle Tennessee/USA
      KIE Kiskörös/Ungarn
      YMCA of Ghana
      CVJM Woloshin/Weißrussland

 nach oben  




YMCA of Nashville and Middle Tennessee/USA

Seit 1984 gibt es eine aktive Partnerschaft des CVJM-Kreisverbandes Lippe zum YMCA in Nashville/ Tennessee. Diese Partnerschaft steht besonders auf zwei Säulen:

Mitarbeiteraustausch zwischen beiden CVJM
In jedem Jahr haben jeweils zwei junge Mitarbeitende aus den beiden CVJM die Möglichkeit, die Arbeit des Partnervereins durch eigenes Engagement kennen zu lernen. Mitglieder aus lippischen CVJM nehmen am Day-Camp-Programm einzelner Orts-CVJM in Nashville teil oder beteiligen sich am Camp-Programm des neugestaltenen Outdoor-Camps des YMCA in der Nähe von Nashville.
Amerikanische Mitarbeitende beteiligen sich im Gegenzug an den Kinder- und Jugendfreizeiten des CVJM-Freizeitdienstes und sind so eine willkommene Bereicherung innerhalb der Freizeitarbeit des lippischen CVJM.Über diese Austauschprogramme sind viele gute Kontakte entstanden, die auch heute noch auf privater wie auf CVJM-Basis fortgeführt werden.

Gruppenbegegnungen und -besuche
In (noch) unregelmäßigen Abständen wird die Partnerschaft durch Besuche von Jugend- und Delegiertengruppen gestärkt. Solch eine Gruppenbegegnung basiert auf einem Zwei-Jahres-Programm mit Besuch und Einladung zum Gegenbesuch des jeweiligen CVJM.
Ziel dieses Begegnungsprogramms ist das Kennenlernen der jeweiligen gesellschaftlichen Situation des Gastlandes und natürlich der Arbeit des CVJM in diesem Umfeld. Gemeinsame Ausflüge und Unterbringungen in Gastfamilien geben einen guten Einblick in die Lebensweise der Gastgeber.
Das letzte Projekt lief in den Jahren 1998 und 1999, an dem jeweils ca. 14 junge Leute aus beiden CVJM teilgenommen haben.Das nächste Projekt ist für die Jahre 2002 und 2003 geplant.

Mehr über die Größe und die Arbeit des YMCA of Nashville and Middle Tennessee erfahrt ihr hier: www.ymcamidtn.org

 nach oben  




KIE Kiskörös/Ungarn
Die Ungarn-Freizeiten des CVJM-Freizeitdienstes Lippe waren schon in den 70er Jahren geprägt von dem Wunsch, Ungarn nicht nur als Reiseland zu erleben, sondern auch aus der besonderen Situation des Ost-West-Konfliktes heraus Kontakte zu einheimischen Christen zu knüpfen. Aus dem damaligen Zusammentreffen eines Pfarrerehepaares mit einer unserer Freizeitgruppen entstand eine tiefe Verbundenheit und Freundschaft, die bis heute Bestand hat. Fortan gehörte zu jedem Ungarnaufenthalt auch der Besuch der Kirchengemeinde und ein gemeinsam gestaltetes Begegnungsprogramm.

Nach dem Fall des "Eisernen Vorhangs" war es möglich, sich für die überaus herzliche Gastfreundschaft, die unsere Freizeitteilnehmer immer wieder in Ungarn erlebt haben, mit Einladungen zum Gegenbesuch zu bedanken. Kinder und Jugendliche, Erwachsene und Senioren der Ev. Kirchengemeinde Kiskörös waren schon viele Male zu Gast in Lippe.

Die zu sozialistischen Zeiten ruhende Arbeit des CVJM Ungarn wurde nach der Wende wieder reaktiviert. Mit tatkräftiger Unterstützung der Pfarrer von Kiskörös entstand auch dort ein CVJM (KIE), der heute über ein eigenes offenes Jugendhaus verfügt und mit seiner TEN SING - Gruppe im Sommer 2000 bei uns in Lippe zu Gast war.

 nach oben  




YMCA of Ghana
Die Partnerschaft zwischen dem Ghana YMCA und Lippe wird seit vielen Jahren vom CVJM Stapelage getragen. Mittlerweile sind durch die Hilfe der lippischen CVJMer aus Stapelage zwei Kindergärten entstanden, die von den YMCA Jumapo und Morso betrieben werden.

 nach oben  




CVJM Woloshin/Weißrussland
Die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986 war Auslöser für die aktive Mitarbeit des CVJM-Kreisverbandes Lippe an einem Hilfsprogramm des deutschen "CVJM-Friedensnetzes". Es gibt seitdem Kindern und Jugendlichen aus radioaktiv verstrahlten Gebieten Weißrusslands die Möglichkeit, ihr Immunsystem durch "Ferien vom verstrahlten Alltag" zu stärken.

Mittlerweile ist aus diesem Hilfsprogramm viel mehr geworden:
Auch in Weißrussland gibt es heute wieder eine eigenständige CVJM-Arbeit; zu den Gründungsmitgliedern des CVJM Woloshin gehört mit Doris Reichmann auch eine Vertreterin des lippischen CVJM.
Ganz in der Nähe von Woloshin liegt das kleine Dorf Podberesje, aus dem seit 1986 jährlich Schulkinder der 5. Klasse nach Lippe zu Besuch kommen und in dem seit einigen Jahren ein lippisches CVJM-Mitarbeiterteam zusammen mit Jugendlichen aus dem Dorf eine Kinderwoche veranstaltet. Wer die Lebensverhältnisse in Weißrussland, insbesondere in Podberesje, kennen gelernt hat, wird sensibel für die Nöte und Probleme dieser Welt. Dies ist ein weiterer wichtiger Grund für die internationalen Beziehungen innerhalb unseres CVJM: die Nöte der Geschwister sind Antrieb zum eigenen Handeln.

 nach oben  



CVJM-Kreisverband in der Lippischen Landeskirche e. V.
Telefon: +49 5231 9206-59  ·  Telefax: +49 5231 9206-50   ·  Lortzingstraße 4  ·  32756 Detmold  ·  post@cvjm-lippe.de