Digitaler Kreuzweg

Festliche Tage sind zum Feiern da. So sehr wünschen wir uns für die Kinder und Jugendlichen im CVJM Orte der Gemeinschaft, des fröhlichen Zusammenseins. Aber die Vorgabe der Kontaktvermeidung lassen dies leider nicht zu. Auch wenn wir in diesen Zeiten das Gefühl haben, mit unseren Wünschen nicht verstanden zu werden, können uns die Begebenheiten der Ostergeschichte ermutigen. Diese Nachricht von der unendlichen Liebe unseres Gottes in die aktuelle Zeit hinein ist die Kernbotschaft in der Osterzeit. Eine wertvolle Möglichkeit, die Nachricht für sich erlebbar werden zu lassen, ist das Laufen auf einem vielseitig gestalteten Kreuzweg.

Im CVJM-Kreisverband Lippe e.V. setzten sich daher ehrenamtliche Mitarbeitende dafür ein, diesen Kreuzweg zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach Hause zu bringen. Während der insgesamt fünf Stationen des Kreuzweges vom letzten gemeinsamen Abendmahl der Jünger mit Jesus über den Verrat des Petrus bis hin zum Opfertod Jesu wurde die Geschichte zum einen vorgelesen, nacherzählt und auf kreative Weise dargestellt. Es wurde Bezug genommen auf aktuelle Fragen der jungen Menschen im Hinblick auf zurückliegende Momente voller Dankbarkeit, Alltagsängste und dem Dilemma der richtigen kleinen und größeren Lebensentscheidungen.
Die Veranstaltung, die normalerweise thematisch und methodisch in die Schulungswoche der zahlreichen ehrenamtlichen Nachwuchsmitarbeitenden im CVJM-Feriendorf Grömitz an der Ostsee eingebettet ist, fand an Karfreitag, dem 02. April online mit rund 40 jungen Menschen statt. In einem Onlinekonferenzraum wurden mit Hilfe von multimedialen Einblendungen atmosphärisch gemeinsam ein paar Schritte auf dem Weg zum Kreuz gemeinsam gegangen.
Gleichnamig war auch der Titel der Veranstaltung: „Auf dem Weg zum Kreuz“.

X
X