JUKO & FRIENDS: Ein Mutanfall

Ein Ort um sich zu begegnen, für neue Kreativität, Erlebnisse und zum Austausch, um im Glauben mutige Schritte zu gehen- das ist JUKO & FRIENDS. Am 15. Mai war es endlich wieder soweit: Mit 16 Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren kam das Team von Mitarbeitenden im Gemeindehaus in Stapelage zusammen. Passend zur aktuellen Zeit lautete das Thema „Mutanfall!“ Entlang der Geschichte des mutigen Hirtenjungen David hat sich die Gruppe mit der Frage nach mutigen Aktionen und ihrer Wirkungen für das persönliche Umfeld ausgetauscht. David wurde zum Vorbild, weil er aus der hinteren Reihe hervortrat und, anders als sein Rivale Goliath, nicht als Einzelkämpfer für ein ganzes Volk in die Schlacht zog. Gott, der mit ihm kämpfte hatte ihm zuvor schon bei ganz anderen, sogar lebensbedrohlichen, Schlachten gegen Bären und Löwen geholfen. Warum sollte dieser Gott ihm also jetzt nicht zur Seite stehen? Ein Teilnehmer sagte später: „Es hat mich besonders angesprochen, weil es grade in diesen Tagen wichtig ist, deutlich zu machen, worauf es jetzt ankommt.“ Der Frage nach wirklich sinnvollen „Mutanfällen“ in ihrem Alltag gingen die Teilnehmenden auch in der Plauderzeit in ihrer jeweiligen Bezugsgruppe nach. Ebenso beschäftigten sie sich während des Tages auch mit der Frage, wie man innerhalb von 40 Minuten ein Kettenrätsel lösen könnte, das zuvor eine andere Gruppe als „Escape Room“ entwickelt hatte. Viele unterschiedliche Materialien standen hierfür zur Auswahl. Die Escape Rooms wurden in den drei Gruppenräumen mit zahlreichen kniffligen und sehr außergewöhnlichen Rätseln eigens von den Teilnehmenden entwickelt und aufgebaut. Aus dem jeweiligen Raum „befreit“ wurde die spielende Gruppe erst, nachdem sie das Rätsel erfolgreich lösen konnte- spätestens jedoch nach 40 Minuten.
Für ein richtiges Erlebnis im Gelände sorgte am Vormittag die spielerische Reise nach Muchos Juewali. Eine einsame Insel in den Fluten von Stapelage war der Tatort für eine rasante Juwelenjagd, bei der drei Piratenbanden Juwelen sammeln und diese in ihren Schatztruhen vor möglichen Plünderern schützen mussten. In weiteren Spielrunden des Geländespiels sollten Schmuckstücke aus diesen Juwelen angefertigt werden. Die Teilnehmenden haben zwischen den Runden die Spielweise, die Regeln und die Abläufe reflektiert und konnten gemeinsam das Spiel so weiterentwickeln.
Das JUKO & FRIENDS ist mittlerweile für Jugendliche aus vielen Gemeinden und CVJM zu einem wichtigen Treffpunkt im Kreisverband geworden. Schon bekannte Teilnehmende wiederzusehen, sich gegenseitig für das freiwillige Engagement zu ermutigen, neue Impulse wie Spielideen und Möglichkeiten zur kreativen Geschichtenerzählung zu sammeln, gehört fest mit dazu.
Das nächste JUKO & FRIENDS ist geplant für den 01. und 02. Oktober 2021 geplant. Dann hoffentlich wieder als Wochenendaktion mit Übernachtung.

 

 

 

X
X